Verdiente Schützenbrüder und Majestäten ausgezeichnet

Wennigloh. Die St. Franziskus-Xaverius-Schützen aus Wennigloh haben jetzt ihre Jubilare aus den Jahren 2020 und 2021 im Rahmen einer eigenen und erstmals in dieser Form durchgeführten Veranstaltung geehrt. Am „Tag der Jubilare“ standen über 30 Ehrungen an, von denen in vielen Fällen die Ehrenurkunden durch den Wennigloher Hauptmann Helmut Böhmer persönlich an die anwesenden Schützenbrüder sowie an mehrere Schützenköniginnen ausgehändigt werden konnten.

Hierbei wurden diejenigen Schützenbrüder und Majestäten geehrt, die in den vergangenen beiden Jahren ein auszeichnungswürdiges Königs- oder Mitgliedschaftsjubiläum begehen konnten, aber nicht offiziell gewürdigt werden konnten, da die Schützenfeste als üblicher Rahmen der Ehrungen auf Grund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden mussten. Umso größer war bei allen Beteiligten die Freude über die Möglichkeit, diese überfällige und verdiente Auszeichnung nun nachholen zu können.

Schützenmesse bildet den Auftakt
Den Auftakt zum „Tag der Jubilare“ bildete eine Schützenmesse, die von dem neuen Hüstener Vikar Stefan Kersting open air vor der Schützenhalle gehalten wurde. Hierbei ging der Zelebrant auf das Schützenwesen und die mit ihm verbundenen Begriffe „Glaube, Sitte, Heimat“ ein und ordnete sie und ihre Bedeutung in den heutigen Kontext ein.

Hauptmann nimmt Ehrungen vor
Anschließend erfolgten die Ehrungen in der Wennigloher Schützenhalle, selbstverständlich unter Einhaltung der „3G“-Regel und der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen. Hauptmann Böhmer begrüßte hierzu die Jubilare mit ihren Damen, die Jubel-Majestäten, das amtierende Jungschützenkönigspaar Lucas Schulte-Stiefermann und Luisa Westermann, den Ehrenhauptmann und Peter Blume sowie zahlreiche weitere Schützenbrüder und Schützenschwestern des Bergdorfes. Alle freuten sich, nach den langen Entbehrungen der Coronazeit mit ihren Lockdowns und Kontaktbeschränkungen endlich wieder von Angesicht zu Angesicht miteinander ins Gespräch kommen zu können – auch wenn Maskenpflicht und Hygieneregeln stets daran erinnerten, dass wir immer noch in besonderen Zeiten leben.

Danach wurden 23 Schützenbrüder und Schützenköniginnen persönlich durch den Hauptmann für ein Königs- oder ein Mitgliedschaftsjubiläum ausgezeichnet. Den Jubilaren, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, werden ihre Ehrenurkunden nachträglich zugeleitet.

Folgende Königspaare konnten in den vergangenen beiden Jahren ein Jubiläum begehen:

• Josef und Sigrid Schulte-Stiefermann (25 Jahre)
• Bernd und Claudia Schulte (25 Jahre)
• Horst (+) und Ferdinande Stüwe (heute: Brüggemann) (40 Jahre)
• Johannes (+) und Mathilde Hermes (50 Jahre)
• Hubert und Annchen Schlinkmann (60 Jahre)

Diese Schützenbrüder konnten ein Mitgliedschaftsjubiläum feiern:

40 Jahre:
• Jürgen Böhs (2020)
• Stephan Hunecke (2020)
• Wolfram Hunecke (2020)
• Hermann Siebert (2020)
• Helmut Böhmer (2021)
• Jürgen Böhmer (2021)
• Roland Dietz (2021)
• Peter Hermes (2021)
• Rolf Hilje (2021)
• Walter Kröper (2021)
• Ulrich Lasthaus (2021)
• Michael May (2021)
• Rainer Peters (2021)
• Klaus Scholz (2021)
• Norbert Westermann (2021)

50 Jahre:
• Dieter Politz (2020)
• Wolfgang Stiefermann (2020)
• Franz-Josef Schüttler (2021)

60 Jahre:
• Franz-Hermann Schulte (2020)
• Klaus Blume (2021)
• Dieter Böhmer (2021)
• Hubert Drenkelfuß (2021)
• Werner Krafft (2021)

65 Jahre:
• Lorenz Blume (2021)
• Josef Böhmer (2021)
• Hubert Schlinkmann (2021)

70 Jahre:
• Franz-Josef Werthschulte (2021)

75 Jahre:
• Karl-Heinz Blume (2021)

Wennigloher Jugendliche säubern Fußweg an der Schützenhalle
Erfreuliche Zusatznotiz: Im Vorfeld der Veranstaltung hatten Jugendliche aus dem Wennigloher Jugendraum in Eigeninitiative und mit Unterstützung durch einen Schützenbruder den Fußweg entlang der Schützenhalle von Unkraut befreit und gesäubert. Hierzu traten sie mit Hochdruckreiniger, Flämmgerät und entsprechenden Gartengerätschaften an und sorgten dafür, dass das Umfeld der Schützenhalle für das Wochenende ansprechend hergerichtet ist.

Dorfjugend unterstützt aktiv „Tag der Jubilare“
Außerdem haben sich die jungen Wennigloherinnen und Wennigloher spontan dazu bereit erklärt, den “Tag der Jubilare” aktiv als Helferinnen und Helfer zu unterstützen. Die Wennigloher Schützen danken den Jugendlichen ganz herzlich für dieses beispielhafte Engagement und freuen sich über eine so verantwortungsvolle Dorfjugend. Dies ist ein tolles Beispiel für eine neue Wennigloher Generation, die Hoffnung macht.

Und so konnten die Wennigloher Schützen ein positives Fazit dieses rundum gelungenen Tages ziehen und hoffen, dass hiervon ein Signal der Zuversicht und des Zusammenhaltes in das Dorf ausgeht.